UNSER PROFIL

Teddy mit Bauklötzen

1985 – Gründungsjahr

Betroffene Eltern gründen mit Mitarbeitern der Augsburger Kinderklinik die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – LICHTBLICKE e.V. Seit 30 Jahren arbeiten wir für Familien mit krebskranken Kindern und Jugendlichen.

1996 – Einweihung Elternhaus

Nach zweijähriger Bauzeit wird das Mildred Scheel-Elternhaus, benannt nach der Gründerin der Deutschen Krebshilfe, eingeweiht. Die Elterninitiative hatte sich schon bald nach ihrer Gründung für den Bau des Hauses eingesetzt, das bis heute ein Zentrum der Arbeit des Vereins bildet.

Heute

Derzeit zählt der Verein über 500 Mitglieder, gut ein Drittel der Mütter und Väter haben ein krebskrankes Kind. Die Elterninitiative finanziert sich aus Spenden, Mitgliedsbeiträgen und freien Zuwendungen von Mitgliedern und wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geleitet.

Wir von der Elterninitiative fördern und unterstützen den medizinischen Fortschritt sowie Verbesserungen für das krebskranke Kind. Für die Umsetzung unserer Ziele sind wir auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie uns, krebskranken Kindern weitere „Lichtblicke“ zu ermöglichen.