BRB-Lokführer spenden

Statt Teamevent 2.000 Euro für krebskranke Kinder

Die Diagnose Krebs ist bei Kindern zwar selten, aber wenn es ein Kind trifft, dann ändert sich von einem Tag auf den anderen das Leben des Kindes und seiner Familie. Diesen radikalen Bruch zu begleiten, in dieser belastenden Situation zu beraten, auch finanzielle Hilfe zu geben und die Forschung voranzutreiben, das alles hat sich die „Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – Lichtblicke“ zur Aufgabe gemacht. Das Geld dafür kommt zum Großteil aus Spenden. Die Triebfahrzeugführer der BRB aus dem Netz Ostallgäu-Lechfeld haben unseren Spendentopf jetzt um 2.000 Euro erhöht.
„Wir haben bei einer firmeninternen Befragung 1.000 Euro Mitmachprämie bekommen und wollten mit dem Geld etwas Gutes tun, statt es für ein Teamevent auszugeben“, erzählte Triebfahrzeugführerin Franziska Holzbrecher, die zusammen mit ihrem Kollegen Ernst Winterhalter (rechts) den Scheck an den Geschäftsführer der Elterninitiative,Thomas Kleist, übergaben. BRB-Geschäftsführer Fabian Amini gefiel die Idee so gut, dass er den Betrag spontan auf 2.000 Euro verdoppelte. Herzlichen Dank!

Bild: Anette Luckner

Teile diesen Beitrag!