Laufen für den guten Zweck

Der 22. Meringer Marklauf war in jeder Hinsicht ein großer Erfolg für die Organisatoren Thomas Schnitzler und Klaus Stempfle und deren Organisationsteam. Neben der Rekordteilnehmerzahl von 184 Teilnehmern war der im Hauptlauf integrierte „LaufMit-Lauf“ – der als karitativer Spendenlauf fungierte – ein großer Erfolg. 52 Teilnehmer beteiligten sich bei diesem Benefizlauf für einen guten Zweck.

Die Läufer konnten sich entweder für den Waldkindergarten der evangelischen Kirchengemeinde St. Johannes Mering oder für die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – LICHTBLICKE e.V. anmelden und ihr Startgeld hierfür spenden.

Die Spendenaktion ergab einen Gesamtbetrag von 450 Euro für die zwei karitativen Zwecke. So kamen für den Waldkindergarten ein Spendenbetrag von 200 Euro und für die Elterninitiative krebskranker Kinder Augsburg – LICHTBLICKE e.V. 250 Euro zusammen.

Text und Bild: Eva Weizenegger

Unser Bild zeigt bei der Spendenübergabe (von links) Thomas Kleist von der Elterninitiative, Pfarrerin Marion Sichert und Organisator Thomas Schnitzler vom TV Mering.

Teile diesen Beitrag!