Volks- und Raiffeisenbanken aus der Region unterstützen krebskranke Kinder

Die Eltern­in­itiative krebs­kranker Kinder Augsburg – LICHTBLICKE e.V. durfte sich über eine Zuwendung in Höhe von 3.000 Euro freuen. Der Kreis­verband Augsburg der Volks­banken Raiff­ei­sen­banken unter­stützt mit seiner Spende das Engagement des Vereins, der sich seit 35 Jahren in vielfäl­tiger Weise um die Bedürf­nisse krebs­kranker Kinder in der Region kümmert. Dem Kreis­verband ist die Raiff­ei­senbank Stauden eG, die Raiff­ei­senbank Bobingen eG, die Raiff­ei­senbank Schwab­münchen eG, die Raiff­ei­senbank Singoldtal eG sowie die VR Bank Augsburg-Ostallgäu eG angeschlossen.
Thomas Kleist, Geschäfts­führer der Eltern­in­itiative, zeigte sich sehr erfreut über die großzügige Spende und hat bereits eine Idee, wie das Geld verwendet werden kann. „Wir möchten den derzeit stationär behan­delten Kindern und Jugend­lichen kleine Überra­schungs­päckchen übergeben und damit einen vorweih­nacht­lichen „Licht­blick“ bereiten“, so Kleist. Und Thomas Walter, Kreis­ver­bands­vor­sit­zender der Volks­banken Raiff­ei­sen­banken ist sich anlässlich der symbo­li­schen Scheck­übergabe sicher: „Hier hat unser Beitrag genau den richtigen Weg gefunden.“
Finan­ziert wird die Spende über den Reinertrag des Gewinn­spar­vereins der bayeri­schen Genos­sen­schafts­banken. In jährlichem Turnus werden aus den Erträgen des Gewinn­sparens Gelder für gemein­nützige Zwecke zur Verfügung stellt. 

Foto: Alina Imgrund

Unser Bild zeigt in den Räumlich­keiten der VR Bank Augsburg-Ostallgäu von links nach rechts: Thomas Walter (Kreis­ver­band­vor­sit­zender und Vorstand der Raiff­ei­senbank Stauden eG), Helmuth Geppert (Beirat des Gewinn­spar­vereins Bayern und Vorstand­mit­glied der VR Bank Augsburg-Ostallgäu eG) und Thomas Kleist (Geschäfts­führer Licht­blicke e. V.).

Teile diesen Beitrag!